Kooperationen, Jobs und Fortbildungen

Kooperationen

Langjährige Partnerschaften mit Mainzer Organisationen und Einrichtungen, sowie die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Dienstleistern und Lieferanten sind ein Mosaikstein für die Lebensqualität im Seniorenzentrum Bruder-Konrad-Stift.

pic

Mit den folgenden Partnern ist das Seniorenzentrum seit vielen Jahren eng verbunden:

  • Maria-Ward-Schule, Ganztagsgymnasium Theresianum Mainz, Ketteler Schule
  • Vertragsapotheken Adler und Hirsch
  • Allgemein- und Fachärzte der Mainzer Innenstadt
  • St. Rochus Kita
  • Sanitätshaus
  • Ergotherapeutische Praxis
  • Krankengymnastik
  • Logopädie
  • Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Schrupp, Dr. Günter
  • Diverse Kooperationen im Küchenbereich:
  • Hegro Eichler GmbH, Frische GmbH, Service-Bund, Bäckerei-Vetter, Fuchs, Wagner
  • Babyklappe, eingebettet in der „Aktion Moses“
  • Ignaz-Gemeinde, Johannis-Gemeinde
  • Bläserchöre Mainz
  • Mainzer Chorvereinigung
  • Stylite Rechenzentrum
Seniorenzentrum Bruder-Konrad-Stift

Jobs

Fachkraft für das Personalmanagement

Für unsere Alten- und Pflegeheim Bruder-Konrad-Stift suchen wir eine Fachkraft für das Personalmanagement (m/w/d).

Ihre Hauptaufgaben:

  • Durchsicht von Bewerbungen und Lebensläufen.
  • Anlegen und Pflegen der Personalakten von Mitarbeitenden.
  • Anlegen und Einpflegen der Daten (z. B. Kontaktdaten, Bankverbindungen, Urlaubs- und Krankheitstage) neuer Mitarbeitender.
  • Zugriffsrechtevergabe für Mitarbeitende in der Betriebssoftware unter datenschutzrechtlichen und IT- sicherheitsrechtlichen Aspekten.
  • Beantworten von Mitarbeiterfragen bei neuen Softwarefeatures, wie z. B. Rahmenplangestaltung im Bereich der allgemeinen Dienstplanung, Anlegen neuer Dienste in einem Dienstplan.
  • Berechnung der Dienstbezüge und Vergütungen unter Berücksichtigung aller steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen und geltenden Regelungen in Zusammenarbeit mit unserer zentralen Gehaltsabrechnungsstelle.
  • Monatliche Berechnung und Erstellung der Belege von Zeit- und Feiertagszuschlägen und fristgerechte Weiterleitung an die Gehaltsabrechnungsstelle.
  • Neuanlage und Meldungen von Änderungen der Mitarbeiterdaten an die Gehaltsabrechnungsstelle.
  • Ausstellen von Dienstverträgen und Bescheinigungen.
  • Zusammenarbeit und Abstimmung mit der Mitarbeitervertretung unter Beachtung arbeitsrechtlicher Aspekte (wie z. B. Neueinstellung neuer Mitarbeiter, Fragen zu Zeitzuschlagsregelungen an Feiertagen etc.).
  • Anlaufstelle in Mitarbeiterangelegenheiten bei Krankenkassen- und Behördenangelegenheiten.
  • Unterstützung der Personalbedarfs- und Budgetplanung.
  • Erstellen von Ad-hoc-Berichten (z. B. zu Personalausgaben für Pflegesatzverhandlungen).
  • Erstellen der jährlichen Urlaubs- und Überstundenrückstellung für die Wirtschaftsprüfung.
  • Unterstützung bei der Gestaltung und Begleitung von Veränderungsprozessen, wie z. B. Betriebssoftware, Ablaufplanung von neuen Geschäftsprozessen.
  • Erfassung der Arbeitszeiten der Mitarbeitenden und deren Auswertung hinsichtlich arbeitsrechtlicher Aspekten (z. B. Einhaltung des Mindestlohns)
  • Beantworten von Mitarbeiterfragen unter Berücksichtigung von arbeitsrechtlichen Aspekten
  • Anzeigen von Berufs- und Wegeunfällen von Mitarbeitenden bei der Berufsgenossenschaft
  • Vorbereitung, Begleitung und Betreuung der Betriebsprüfungen durch die Deutsche Rentenversicherung, Finanzämter, Berufsgenossenschaft und die Kirchliche Zusatzversorgungskasse.

Ihr Profil:

  • Eine abgeschlossene Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf.
  • Idealerweise haben Sie Kenntnisse im Bereich Altenpflege.
  • Berufserfahrung im Sozialen Bereich wünschenswert, aber nicht Voraussetzung. – Eigenverantwortliches und vorausschauendes Arbeiten.
  • Freude an der Arbeit im Team, Zuverlässigkeit, Freundlichkeit, Flexibilität.
  • Gepflegtes Erscheinungsbild.
  • Sicherer Umgang mit EDV-gestützten Anwendungen und MS Office.
  • Englischkenntnisse oder andere Sprachen erwünscht, aber nicht Voraussetzung
  • Kenntnisse der Tarifstrukturen im Bereich der Katholischen Kirche (AVR).

Wir bieten:

  • Festanstellung, Teilzeit, 25 Std./Woche.
  • Eine umfassende Einarbeitung.
  • Flexible Arbeitszeiten, ideal für z.B. Wiedereinsteiger.
  • Eine attraktive Altersvorsorge (Kirchliche Zusatzversorgungskasse).
  • Ein leistungsgerechtes Gehalt gem. AVR-Caritas.

Klingt das interessant für Sie? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung mit Angabe des
frühestmöglichem Eintrittstermins per E-Mail an Schwester Donata Bieger: bewerbung@bks-mainz.de

Alten- und Pflegeheim Bruder-Konrad-Stift
Personalabteilung / Schwester Donata Bieger
Weintorstraße 12
55116 Mainz
www.bks-mainz.de

Bei Fragen steht Ihnen Schwester Donata Bieger unter 06131-5762614 gerne zur Verfügung.

PFLEGEKRÄFTE (1- und 3-jährige Ausbildung) gesucht!

Bezahlung nach AVR!

Senden Sie uns gerne Ihre Initiativbewerbung, bitte ausschließlich in elektronischer Form als E-Mail, mit Anlagen im pdf Format.
E-Mail-Adresse: bewerbung@bks-mainz.de

Hinweis: Wir akzeptieren und öffnen Dokumente nur im PDF-Format

Leitlinien für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Alle Arbeitsverträge sind nach der Grundordnung des kirchlichen Dienstes und den Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes (AVR) gestaltet.

Strukturen, Kompetenzen und Handlungsweisen werden den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verständlich erläutert. Engagement, Kreativität und konstruktive Kritik sind erwünscht.

Von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird Toleranz, Höflichkeit, gegenseitige Achtung und Verständnis erwartet.

Um den für die Arbeit notwendigen Informationsaustausch zu sichern, werden regelmäßige Besprechungen durchgeführt. Somit ergibt sich für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch regelmäßig Gelegenheit zur Reflexion des eigenen Tuns.

Das Angebot flexibler und individueller Arbeitszeit ermöglicht den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern private Belange und berufliche Tätigkeit besser in Einklang zu bringen.

Auf allen Leitungsebenen beschäftigen wir Persönlichkeiten, die über die erforderliche Leitungskompetenz verfügen und für die Ausübung ihrer Funktion ausgebildet bzw. weitergebildet sind.

Durch die Ausbildung von Altenpflegeschülerinnen und -schülern wird der Fachkräftenachwuchs und damit mittelfristig die Wettbewerbsfähigkeit gesichert.

Seniorenzentrum Bruder-Konrad-Stift

Termine, Fortbildungen und Wissenswertes 2022

Regelmäßige Termine

WBL-Sitzung, 11:00 Uhr

Jeden Montag im großen Saal

Qualitätszirkel

nach Absprache

Fachgespräch

je Fachbereich nach Absprache

Teamgespräch

je Wohnbereich 1x im Monat

Weitere Termine

werden aktuell rechtzeitig mitgeteilt!

Selbstverständlich sind alle Mitarbeiter/innen des Bruder-Konrad-Stiftes zu den Eucharistiefeiern herzlich eingeladen. Für weitere Informationen zu den religiösen Angeboten können Sie sich an alle im Hause arbeitenden Ordensschwestern wenden.

Gottesdienste für alle Mitarbeiter/innen finden Sie zeitnah im Aushang.

Hinweis: Die Fortbildungen sind offen auch für Mitarbeiter/innen die nicht im Pflegebereich arbeiten sowie ehrenamtliche Mitarbeiter/innen.

Termine und Fortbildungen

Haben Sie Fragen, Anregungen oder andere Anliegen?

Dann können Sie sich gern entsprechend Ihres Themas an folgende Personen bzw. Ordensschwestern wenden:

  • Schwester Devota (Heimleitung). Haus- Tel.: -13
  • Schwester Donata (PDL), Haus- Tel.: -14
  • Frau Heber (QM), Haus- Tel.: -47
  • Frau Bieger (HWL), Haus- Tel.: -73

Darüber hinaus können Sie gern bei Sr. Hiltrud (Pforte) jedes Anliegen persönlich weiterleiten lassen oder telefonisch von außerhalb unter der Nummer 06131-57626 -0 oder intern unter Nummer –12.

BKS Ausblicke Jahreswechsel
Jahreswechseler

365 Tage fügen sich zusammen
zu einem Kranz von Erinnerungen,
einem bunten Bild
mit hellen und dunklen Farben,
einer Melodie
mit lauten und leisen Tönen.
365 Tage voller Geschichten,
voller Hoffnungen, Enttäuschungen.
Ich denke an Worte,
die gesagt wurden oder ausblieben,
Zeichen und Gesten,
deren Bedeutung ich nur ahnen konnte,
Wünsche und Träume,
von denen genug noch auf Erfüllung warten.
365 Tage geschenkte Lebenszeit.
Soviel Grund zur Dankbarkeit!
Vor mir liegt der Rest meines Lebens.
Fortsetzung? Neubeginn?
Ich will versuchen,
zu ergänzen, was unfertig ist,
zu füllen, was leer blieb,
zu sagen, was ausgesprochen werden muss.
Wird es mir gelingen?
© Gisela Baltes

Seniorenzentrum Bruder-Konrad-Stift

Fortbildungen 2022

Januar
  • Auswahltermin: Terminabsprachen mit den Wohnbereichen - Auswertung Feedbackbericht

    • Auswertung Feedbackbericht (DAS) zu den Versorgungsergebnissen nach §113 Absatz1a SGB XI
    • Referentin: Silvia Heber, MSc, Dipl. Pflegepädagogin (FH)

  • Auswahltermin: Terminabsprachen mit den Wohnbereichen - Gewalt und Prävention in der Pflege

    • Freiheitsentziehende Maßnahmen pflegerische und rechtliche Aspekte
    • Referentin: Silvia Heber, MSc, Dipl. Pflegepädagogin (FH)

Februar
  • Auswahltermin: Terminabsprachen mit den Wohnbereichen - DNQP Expertenstandard Förderung der Mundgesundheit

    • Referentin: Silvia Heber, MSc, Dipl. Pflegepädagogin (FH)

  • Auswahltermin: Terminabsprachen mit den Wohnbereichen - Auswertung Feedbackbericht

    • Auswertung Feedbackbericht (DAS) zu den Versorgungsergebnissen nach §113 Absatz1a SGB XI
    • Referentin: Silvia Heber, MSc, Dipl. Pflegepädagogin (FH)

  • Auswahltermin: Terminabsprachen mit den Wohnbereichen - Gewalt und Prävention in der Pflege

    • Freiheitsentziehende Maßnahmen pflegerische und rechtliche Aspekte
    • Referentin: Silvia Heber, MSc, Dipl. Pflegepädagogin (FH)

  • 10.02.2022: Brandschutz, Arbeitsschutz, Lebensmittelhygiene

    • 10. Februar, 13:30-14:30 Uhr
    • großer Saal
    • Referent: Steffen Büdel, Fachkraft für Arbeitssicherheit

März
  • Auswahltermin: Terminabsprachen mit den Wohnbereichen - DNQP Expertenstandard Förderung der Mundgesundheit

    • Referentin: Silvia Heber, MSc, Dipl. Pflegepädagogin (FH)

  • 17.03.2022: DNQP Expertenstandard Dekubitus Prophylaxe

    • 17. März, 10:00-15:00 Uhr
    • großer Saal
    • Referentin: Claudia Rheinwald, Beraterin und Pflegefachkraft 
Medizinischer Dienst Rheinland-Pfalz

April
  • Auswahltermin: Terminabsprachen mit den Wohnbereichen - DNQP Expertenstandard Förderung der Mundgesundheit

    • Referentin: Silvia Heber, MSc, Dipl. Pflegepädagogin (FH)

  • 05.04.2022: Thema: Wundmanagement

    • 05. April, 13:30-14:30 Uhr
    • großer Saal
    • Referent: Nils C. Mayer, Apotheker

  • 27.04.2022: Aktivierung von Menschen mit Demenz

    • 27. April, 13:30-14:30 Uhr
    • Kaminzimmer
    • Referentin: Marion Marino, Betreuungskraft

Mai
  • 12.05.2022: Internes Audit

    • 12. Mai, 10:00-15:00 Uhr
    • Wohnbereiche
    • Internes Audit: NBA, DNQP Expertenstandards, Screenings u. Assessments sowie Prophylaxen, Bewegungspläne Trink und Ernährungsprotokolle, nach Begutachtungsrichtlinien MDK
    • Audit erfolgt mit den Wohnbereichsleiterinnen

  • 31.05.2022: Notfalltraining Pflege

    • 31. Mai, 13:00-16:30 Uhr
    • großer Saal
    • medicteach GmbH, Mühlheim am Main

Juni
  • Auswahltermine: Terminabsprachen mit den Wohnbereichen - DNQP Expertenstandard Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz

    • Wie lassen sich Brücken bauen, wenn Kommunikation nicht mehr selbstverständlich gelingt?
    • Referentin: Silvia Heber, MSc, Dipl. Pflegepädagogin (FH)

Juli

Im Monat Juli finden keine Fortbildungen statt

August
  • 02.08.2022: DNQP Expertenstandard Schmerzmanagement

    • 02. August, 13:30-14:15 Uhr
    • großer Saal
    • DNQP Expertenstandard Schmerzmanagement
    • AOK-Akademie E-Learning Grundlagen zu Schmerz und Schmerzentstehung
    • E-Learning Schmerzmanagement
    • E-Learning Pain Management (English Version)

September
  • Auswahltermine: Terminabsprachen mit den Wohnbereichen - DNQP Expertenstandard Ernährungsmanagement

    • DNQP Expertenstandard Ernährungsmanagement
    • (1. Aktualisierung) / Nährstoff- und Flüssigkeitsbedarf
    • Referentin: Silvia Heber, MSc, Dipl. Pflegepädagogin (FH)

Oktober
  • Auswahltermine: Terminabsprachen mit den Wohnbereichen und der angegliederten Tagespflege - Gewalt und Prävention in der Pflege

    • Freiheitsentziehende Maßnahmen pflegerische und rechtliche Aspekte
    • Referentin: Silvia Heber, MSc, Dipl. Pflegepädagogin (FH)

  • Auswahltermine: Terminabsprachen mit den Wohnbereichen - DNQP Expertenstandard Ernährungsmanagement

    • DNQP Expertenstandard Ernährungsmanagement
    • (1. Aktualisierung) / Nährstoff- und Flüssigkeitsbedarf
    • Referentin: Silvia Heber, MSc, Dipl. Pflegepädagogin (FH)

  • 05.10.2022: Brandschutz, Arbeitsschutz, Lebensmittelhygiene

    • 05. Oktober, 13:30-14:30 Uhr
    • großer Saal
    • Referent: Steffen Büdel, Fachkraft für Arbeitssicherheit BAD

  • 20.10.2022: Krankheitsbild und den Symptomen der Erkrankung

    • 20. Oktober, 13:30-14:30 Uhr
    • großer Saal
    • Krankheitsbild (der Epilepsieform) und den Symptomen der Erkrankung (den epileptischen Anfällen)
    • Referentin: Dr. med. Christa Horbach, Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie

November
  • Auswahltermine: Terminabsprachen mit den Wohnbereichen - Führung durch den Jahreskreis

    • Heimleiterin Schwester Devota

  • Auswahltermine: Terminabsprachen mit den Wohnbereichen und der angegliederten Tagespflege - Gewalt und Prävention in der Pflege

    • Freiheitsentziehende Maßnahmen pflegerische und rechtliche Aspekte
    • Referentin: Silvia Heber, MSc, Dipl. Pflegepädagogin (FH)

  • 08.11.2022: Thema: Medikamentenmanagement

    • 08. November, 13:30-14:30 Uhr
    • großer Saal
    • Referent: Nils C. Mayer, Apotheker

Dezember

Im Monat Dezember finden keine Fortbildungen statt


Folgende Termine werden Ihnen zeitnah mitgeteilt::

Hazard Analysis and Critical Point (HACCP) Konzept / Infektionsprävention/Infektionsschutzgesetz/ MRSA
Referent: Kurt Leder Fachberater Firma ECOLAB

DNQP Expertenstandard Harnkontinenz
Inkontinenzversorgung
Firma hegro

Termine für die fachpraktische Anleitung (Pflegehelfer/innen) werden eine Woche vor der Anleitung mitgeteilt.


Änderungen sind vorbehalten